Kohlrabi-Süppchen

Ähnlich wie Janosch’s liebe Grille, habe ich heute den Winter unterschätzt und ohne Mütze, Schal und Handschuhe am Bahnhof ziemlich gefroren. Schade nur, dass mich kein Maulwurf mit Erbsensuppe wieder aufgewärmt hat. Gut aber, dass ich selber Suppe kochen kann :-)

Kohlrabi-Süppchen

für 2 – 3 Personen

  • 2 Kohlrabi
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Butter
  • 60 ml Gemüsefond
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Muskat
  • Pfeffer
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Mandelblättchen
  • 1 EL Schmand
  • Parmesan
  • Pflanzenöl

Zunächst den Kohlrabi schälen und in feine Würfel schneiden. Ein paar Würfel für die Garnierung zur Seite stellen. Die Schalotten ebenfalls fein hacken.

In einem Topf die Butter schmelzen und darin die Schalotten anschwitzen. Den Kohlrabi zugeben und bei geschlossenem Deckel für ca. 5 Minuten dünsten lassen. Fond und Wasser angießen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Kohlrabi bei geschlossenem Deckel für weitere 5 – 10 Minuten garen.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne ohne Fett die Mandelblättchen goldbraun rösten. In einem zweiten kleinen Topf oder einer kleinen Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die zur Seite gestellten Kohlrabi-Würfelchen rösten. Die Petersilie fein hacken. Alles zur Seite stellen.

Den gegarten Kohlrabi vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab durchmixen. Die Suppe durch ein Sieb geben und noch einmal kurz aufkochen. Den Schmand unterrühren und eventuell nachwürzen.

Mit Mandelblättchen, gebratenen Kohlrabi-Würfeln, Petersilie und ein paar Parmesanhobeln anrichten.

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s