endlich brauche ich meinen Kopf nicht mehr (oder: warum Pinterest jetzt für mich denken muß)

Ich weiß nicht, wie Ihr das macht. Könnt Ihr Euch alles merken? Allein wenn wir von Essen reden, scheine ich Herrin eines größeren Chaos zu sein – vielleicht ist das Chaos aber auch Herr über mich? So ganz sicher bin ich mir da nicht. Keine Frage, ich habe unzählig viele total-genial-super-ausgeklügelte-Merksysteme. Das beste daran: die funktionieren alle. (mehr oder weniger (nicht))

Hier ein kleiner Einblick, ein relativ genaues Bild meiner Obsession: Ich habe ein kleines Büchlein für Rezepte und Ideen, ich habe ein zweites für – naja, Rezepte und Ideen halt. Und ein drittes für – Ihr wisst schon. Alle drei liegen in der Wohnung verteilt, man weiß ja nie, wo man sie gerade braucht. Ganz altmodisch habe ich eine Zettelkiste mit Rezepten aus Zeitschriften und von Freunden oder ähnlichem. Einen Stapel mit Kochzeitschriften und einen mit Kochbüchern, die ich ganz im Stil von Julia & Julia von vorne bis hinten nachkochen möchte. Natürlich habe ich auch einen Favoriten-Ordner auf meinem Rechner. Mit Links zu Rezepten, Infoseiten, Kochbüchern, die ich unbedingt haben will usw. … Für die Dinge, die ich nicht in den Favoriten-Ordnern wegsortieren will, öffne ich einen neuen Tab und lasse die Seite einfach offen. Denn diese Seiten will ich möglichst gleich lesen. Also bald. Ganz bald. Muss ich dann doch nach gefühlten 2 Wochen den Rechner mal runter fahren, dann habe ich für alles, was sich bis dahin als Tab angesammelt hat, die Favoritenleiste. Diese Artikel lese ich dann gleich beim nächsten Hochfahren des Rechners…

Jetzt habe ich Pinterest für mich entdeckt. Da kann ich zumindest online alles anpinnen, was ich mal lesen, nachkochen, ausprobieren oder jemandem zeigen will. Das ist jetzt bestimmt das ultimative Aufbewahrungs- und Merksystem für mich.

Und das beste: ich kann das ganze auch noch teilen. Und geteiltes Chaos ist schließlich doppelte Freude.

http://pinterest.com/essenundlieben/

2 Antworten zu “endlich brauche ich meinen Kopf nicht mehr (oder: warum Pinterest jetzt für mich denken muß)

  1. Diese Kochbuch/Zeitungsrezepte/Zettellage habe ich auch – und ich habe einen gut gefüllten Rezepteordner auf der Festplatte und was passiert damit? Nüscht! Ich koch doch lieber was mir ins Köpfchen kommt und nur ganz ganz selten was daraus.. Aber irgendwann brauch ich die sicher!

    leichtlebig gibt es auch auf pinterest:

    also seit vorgestern :D

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s