Auf die Schränke, fertig, los: Use Up Along 2013 – Die Bestandsaufnahme

Der erste Gang heute morgen führte mich in meine Küche. Schranktüren auf und Bestandsaufnahme gemacht. Was muß denn nun weg? Und unter „was weg muß“ habe ich die Dinge zusammengefasst, die

  • wirklich weg müssen (bevor sie schlecht werden)
  • seit (länger oder kürzeren) ewigen Zeiten unbeachtet im Schrank stehen
  • ich bisher noch nie in meine Kochgedanken einbezogen habe

Es kam ganz schön was zusammen:

UUA-Start_20121229

Backzutaten

  • 1 Pck. Nuss-Nougat
  • 1 1/2 Pck. Back-Oblaten
  • 3 Pck. Vanille-Pudding
  • 3 Pck. Trockenhefe
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Flasche Rosenwasser (angebrochen)
  • 1 Glas Kichererbsenmehl
  • 2 1/2 Pck. Walnußmehl
  • 2 1/2 Pck. Mandelmehl
  • 2 Pck. weiße Kuvertüre
  • 1 Pck. dunkle Kuvertüre

Nüsse und Trockenfrüchte

  • 4 1/2 Pck. Datteln
  • 1/2 Vorratsdose Sesamsaat
  • 1 Pck. und 1 Glas Mandelblättchen
  • 1 Glas Walnüsse
  • 2 Gläser Haferflocken

Öl, Essig und Gewürze

  • 1 Flasche Reisessig (angebrochen)
  • 1 Glas Schiro (Erbsenbrei)
  • 1 Glas Kurkuma
  • 1 Glas Curryblätter
  • 1/2 Glas Geflügelfond (tiefgefroren)
  • 1 Flasche Soyasauce
  • 1 1/2 Flaschen Tabasco
  • 1/2 Dose Gelbe Currypaste
  • 1 Glas eingelegte Chilis

Reis und Nudeln

  • 1 Glas Vollkornreis
  • 2 x 1/2 Pck. Lasagneblätter
  • 1 Pck. Capellini
  • 1 Rest Gemeli
  • 1 Rest Spiralnudeln
  • 1/2 Pck. Farfalle
  • 1 Pck. Glasnudeln

Obst und Gemüse

  • 1/2 Pck. Grüne Spalterbsen
  • 15 Zitronen (ohne Schale, tiefgefroren)
  • 1 Banane (tiefgefroren)
  • 1 Pck. Blattspinat (tiefgefroren)
  • 1/2 Zitrone (im Kühlschrank)
  • 1 Dose weiße Bohnen

Milch und Sahne

  • 1 Pck. Sojamilch
  • 1 Pck. Laktosefreie Milch (angebrochen, tiefgefroren)
  • 1 Becher Sahne (tiefgefroren)

Marmelade und Brotaufstrich

  • 15 (!!!) Gläser Marmelade (selbstgemachte)
  • 3 Gläser Marmelade (angebrochen)
  • 1 Rest Schokoladen-Birnen-Creme

Sonstiges

  • 1 Glas Forellencaviar (angebrochen)
  • 1 Glas Sardellenfilets in Salz
  • 1 Becher Mandelsauce (selbstgemacht, tiefgefroren)

Die ersten Ideen kommen dann auch spontan beim Auflisten der Zutaten: ein Kuchen mit einer Pudding-Quark-Creme, einer dünnen Marmeladen-Schicht und einer Nuss-Haferflocken-Kruste – das liegt nahe. Genauso eine Erbsensuppe und ein Glasnudelsalat mit einem Soyasaucen-Reisessig-Dressing und eingelegten Chilis. Ein Curry-Gericht mit gelber Currypaste, eingelegten Chilis und den Curryblättern drängt sich ebenso auf wie Toasties aus Kichererbsenmehl oder Vollkornreis mit Sardellen und Zitrone. Nudeln lassen sich nebenbei verbrauchen – und halten sich zur Not auch noch ewig. ABER was mache ich bitte mit den je 2 1/2 Tüten Mandel- bzw. Walnußmehl? Den restlichen 14 Gläsern Marmelade oder 1 ganzen Glas Kurkuma?

>>> Alle Infos zum Use Up Along

Advertisements

13 Antworten zu “Auf die Schränke, fertig, los: Use Up Along 2013 – Die Bestandsaufnahme

  1. Pingback: Pflaumenquarkkuchen – nicht ganz so simpel | essen & l(i)eben·

  2. Marmeladen kann man zB auch auf Porridge oder Grießbrei essen, in Joghurt einrühren, als Süßungsmittel nutzen oder so..
    Ich habe irgendwann mal auf 30 (!!!) Gläsern Aprikosenmarmelade gesessen. Gut, die wurden dann nach und nach verschenkt.
    Meine 3 Gläser Marmelade werden als „Kleber“ zwischen Keksen dienen :)

    • Hallo Frau Schulz,

      Du bist 30 Gläser losgeworden? Das macht mir Mut! Dankeschön :-)

      Ach ja, falls Du noch Kekskleber brauchst? ich hab verschiedene Geschmacksrichtungen da…

      liebe Grüße, essen&l(i)eben

    • das ist einfach: meine Mutter hat erzählt, dass sie in den nächsten Tagen Orangenmarmelade kochen will. Dafür braucht sie klassischer Weise auch jede Menge Zitronensaft. Und bekommt somit ein Nach-Weihnachtsgeschenk von mir :-) macht -10 Zitronen. und wahrscheinlich +5 Gläser Marmelade ;-) und der Rest? eine Zitronentarte mit Thymian? Mürbeteigboden, Zitronen-Sahne-Creme mit Thymiannote. Evtl. ein paar geröstete Mandelblättchen obenauf. fertig. bleibt einzig das Problem, dass ich das nicht essen kann, da ich gegen Zitrone in Massen allergisch bin. Aber da opfertfindet sich bestimmt jemand.

      • ich hatte jetzt irgendwie gehofft, daß du tipps hast, mit denen ich auch etwas anfangen kann. haste aber nicht ;-) (wir sind nicht so die marmeladen-fans)
        hintergrund ist ein netz zitronen, die meine bessere hälfte letzte woche gekauft hat. warum weiß kein mensch. aber sie sind nun einmal jetzt da. und wir werden sie wohl auch einfrieren (müssen).
        kann man aus zitronen eigentlich zitronen-tee kochen? vielleicht mit minze vermischt…

        • und wenn ich mir Gedanken über Deine Zitronenverwendung mache – darf ich Dir dann 5 – 10 Gläser Marmelade schicken? ;-)

  3. Die Marmelade macht sich bei einem klassischen Frühstück ziemlich gut – vgl. unser Thema gestern ;-)

    >________________________________

  4. Aus den Nussmehlen könntest du doch Nusskuchen backen? Aber die Marmeladenfrage habe ich mir auch schon gestellt. Wir haben die überwiegend geschenkt bekommen, und die Sache wird zusätzlih kompliziert dadurch, dass ich eigentlich gar keine Marmelade esse…

    • ja, backen drängt sich bei den Nussmehlen auf – nur dass ich damit keine Erfahrung habe und nicht weiß, wie die beim Backen funktionieren. Ihnen fehlt die Stärke, die das Backgut zusammenhält. D.h. ich kann nur untermischen – und dann halten 3 kg Mehl doch recht lange. Aber damit wäre zumindest ein Anfang gemacht…

      ich werde versuchen Marmelade in Kuchen und Saucen zu verarbeiten. Die Plätzchen-Zeit ist ja erstmal vorbei, sonst wäre das sicher noch ein guter Verwendungszweck gewesen. Aber hier befürchte ich auch, dass ich in 4 Wochen nur eine geringe Reduzierung schaffe.

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s