„Rahm“-Spinat mit dem Mandel-Blubb (vegan)

Vor einer ganzen Weile habe ich ja schon eine kleine Lobeshymne auf Mandelmus gesungen. Genauso lecker, wie der Rahm-Kohlrabi (ohne Rahm) ist diese Zubereitung für Spinat. Ich gebe zu, das ist kein wirkliches Rezept sondern nur eine Idee – aber auch Ideen muß man erstmal haben, oder? Und der ein oder andere, der auf der Suche nach Low Carb oder veganen Rezepten ist, freut sich vielleicht über die Anregung. Ich habe mich heute Mittag auf jeden Fall über meinen „Rahm“-Spinat gefreut. Und zwar sehr. :-)

Rahmspinat_20130121

„Rahm“-Spinat mit Mandelmus

für 1 Person

  • 400 g TK-Blattspinat  oder frischer Blattspinat
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Mandelmuß
  • 1 EL Butter (oder: Pflanzenöl für die vegane Variante)
  • etwas Wasser
  • Salz, Pfeffer

Frischen Spinat putzen. Schalotten in feine Scheiben schneiden.

In einem kleinen Topf Butter bzw. Öl erhitzen und darin anschwitzen. Spinat dazu geben. Bei TK-Spinat jetzt etwas Wasser hinzugeben und auf kleiner Flamme auftauen lassen bevor das Mandelmus zugegeben wird. Frischen Blattspinat kurz dünsten, etwas Wasser und Mandelmus hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

>>> Aller guten Dinge sind 3

  1. Ich habe unter meinen Spinat noch ein paar klein geschnittene Möhren gegeben – für den „extra Biss“.
  2. Lässt sich auch super weiterverarbeiten zu Lasagne oder Auflauf.
  3. Schmeckt fast besser als das Blubb-Original :-)

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s