„Magen an Grosshirn. Kommt da noch was?“ Ja, und zwar: Gefüllte Zucchini – mediterran, vegetarisch, lecker

Kennt Ihr das? Hier habt da noch so ein Hüngerchen. Eigentlich hat man ja schon gegessen. Und vor allem aufgegessen. Aber so etwa 1 Stunde später meldet sich Dein Bauch. Frei nach Otto: „Magen an Großhirn. Kommt da noch was?“ Ich habe das öfter mal. Mein Luxuskörper will einfach partout mit 4 Mahlzeiten auf einem konstanten Energieniveau gehalten werden. Da lässt er nicht mit sich diskutieren. Nur so kann ich halbwegs mit She-Ra mithalten.

Heute ging es mir wieder so. Eigentlich war ich fertig mit allem. Saß schon bereit für einen faulen Abend auf der Couch. Hatte die Wohnung geputzt, die Tierchen versorgt, die Jogginghose an (ich meine natürlich meinen sündhaft teuren und chicken Hausanzug)… und dann dieses leise Gefühl im Bauch. Das langsam immer lauter wurde. War das ein Knurren? Ja. Und zwar eines, das sich dann auch als hartnäckig herausstellte und nicht ignoriert werden wollte.

Jetzt mußte es also schnell gehen. Also in Windeseile Kühlschrank auf, Herd an, Teller auf den Tisch. Und jetzt 45 Minuten später (inklusive Essen) sitze ich schon hier und tippe mindestens genauso schnell das Rezept für Euch. Lasst Euch nicht von der Textlänge abschrecken – es ist in Windeseile zubereitet – nur beschreiben lässt es sich so umständlich.

gefüllte Zucchini

Gefüllte Zucchini

Für 2 Personen als Vorspeise oder 1 sehr hungrige Person

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 2 mittlere Tomaten
  • 1/2 grüne Paprika
  • 100 g TK-Blattspinat
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 getrocknete Tomate
  • 1 TL Sesamsaat
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Olivenöl zum Anbraten

Den Ofen auf 100 ° C vorheizen.

Die Zucchini waschen und das obere und untere Ende, das man nicht essen will, entfernen. Dann in 4 gleich große Teile schneiden. 2 Scheiben, etwa 0,5 cm dick, abschneiden und beiseite legen. Zucchini-Stücke mit einem Löffel aushöhlen. Das Fruchtfleisch aufheben. Das Zucchini-Fruchtfleisch und die zur Seite gelegten Scheiben grob würfeln. Den Knoblauch sehr fein hacken. Den Spinat auftauen. Die Tomate würfeln, ebenso die Paprika. Die getrocknete Tomate fein hacken.

1 großen Topf Wasser mit 2 TL Salz aufsetzen und das Wasser zum kochen bringen. Die ausgehölten Zucchini-Stücke in das kochende Wasser geben und etwa 5 Minuten garen. Im vorgeheizten Ofen warm halten.

1/4 vom fein gehackten Knoblauch zum gehackten Zucchini-Fruchtfleisch geben. Knoblauch und Zucchini-Fruchtfleisch in einen kleinen Topf geben und mit Wasser bedecken. Mit 1 TL Salz, etwas Pfeffer und 1 Prise Muskat würzen. Zum kochen bringen und etwa 5 Minuten köcheln. Das gekochte Zucchini-Fruchtfleisch abgießen und das Wasser auffangen. Das Fruchtfleisch mit dem Kochwasser pürieren. Kochwasser nur langsam und nach und nach zugeben, bis man die gewünschte Saucenkonsistenz erreicht hat.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Darin das restliche Gemüse (Tomaten, Paprika, Spinat und restlicher Knoblauch) zusammen mit 1 Prise Salz, der Sesamsaat und dem Tomatenmark kurz anschwitzen.

Die ausgehöhlten Zucchini-Stücke aus dem Ofen nehmen und mit dem Pfannengemüse füllen. Zusammen mit der Sauce anrichten.

 

Advertisements

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s