N., Darling. It’s Teatime! – oder nicht ganz: Walnuss-Scones mit Parmesan

Wenn ich an Scones denke, denke ich automatisch auch an in silber ergraute Damen. An dunkle Bibliotheken mit schweren Möbeln. An feines Porzellan, schwarzen Tee mit Milch… Ich sehe mich und meine Freundin N (beide natürlich weit entfernt davon, in silber ergraut zu sein) in unseren dezenten aber absolut schicken Kleidern Understatement auf die Spitze treiben. Der kleine Finger weit abgespreizt, sprechen wir über Cricket und – natürlich – das Wetter. Für etwa eine halbe Stunde…

Bei Scones geht offensichtlich meine Fantasie mit mir durch. Dabei können die armen kleinen Dinger gar nichts für meine unerbittliche Verbindung mit einer Reihe von bestimmt veralteten Klischees. Und ich muß sagen: Darling, Scones would be just perfect with my tea. und zwar: in the morning, in the afternoon, and even for dinner. Ich mag dieses herrlich mürbe und doch saftige Gebäck sehr. Ich mag die Art, wie es beim Essen zerbröselt, um sicherzustellen, dass man jede Krume einzeln genießt. Es erinnert mich irgendwie an Brötchen und dann doch wieder gar nicht. Und auf jeden Fall zeigt seine Vielseitigkeit, dass es über jedes Klischee erhaben ist und dass ihm weit mehr steht als nur Erdbeermarmelade und Clotted Cream.

Diese kleinen Freunde hier kommen ganz unenglisch mit Walnüssen und Parmesan daher. Sie machen sich hervorragend als Frühstücksalternative oder zum Salat oder zum Abendbrot oder einfach so mal zwischendurch…

Walnuss-Scones mit Parmesan Walnuss-Scones mit Parmesan

Walnuss-Scones mit Parmesan

für 16 Stück

  • 180 g Mehl
  • 20 g Walnussmehl (alternativ: geriebene Walnüsse)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 80 g kalte Butter
  • 100 ml Sahne
  • 2 Eier
  • 80 g Parmesan
  • 1 kleine Handvoll Walnüsse

In einer Schüssel die Mehle, Backpulver und Salz gut mischen. Dann die Butter in kleinen Flocken dazu geben. Den Teig mit einer Gabel verkneten (oder wohl eher: bearbeiten), bis etwa erbsengroße Flocken entstehen.

Die Eier mit der Sahne aufschlagen und schließlich mit einem Holzlöffel zum Butter-Mehl-Mix geben und gut verrühren.

Parmesan grob würfeln und Walnüsse hacken. Beides unter den Teig geben.

Den Ofen auf 200° C vorheizen.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen, so dass er etwa 1 cm dick ist. Mir reicht es immer, ihn mit der Hand platt zu drücken und glatt zu streichen. Da er beim Verarbeiten sehr schnell sehr weich und klebrig wird, hat sich das für mich als bessere Alternative herausgestellt. Dann entweder gleichgroße Teigstücke ausschneiden oder ausstechen. Ich nehme einen kleinen Ausstechring (ca 3 cm im Durchmesser) und steche gleichmäßige Teigstücke aus und rolle diese dann zu kleinen Kugeln.

Die Scones auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in etwa 20 Minuten fertig backen.

 

>>> Aller guten Dinge sind 3:

  1. Der Teig lässt sich prima auch am Abend vorher vorbereiten – einfach im Kühlschrank aufbewahren und dann weiterverarbeiten, wenn es frische Scones geben soll.
  2. Am allerbesten sind sie noch warm aus dem Ofen, wenn auch der Käse noch leicht weich ist. Daher lieber weniger und dafür öfter backen ;-) – ich finde sie am reizvollsten am ersten Tag.
  3. Und wer’s noch schärfer mag, gibt in den Teig noch eine Chilischote – kleingehackt und in etwas Butter angedünstet. Aber Vorsicht! Nicht mit den Chili-Händen in die Augen oder an andere empfindliche Stellen fassen ;-)

2 Antworten zu “N., Darling. It’s Teatime! – oder nicht ganz: Walnuss-Scones mit Parmesan

  1. WOW auf der Suche nach neuen tollen Rezepten zum Thema Parmesan kommt dieses gerade richtig! Wird am Wochenende auf jeden Fall ausprobiert! Die Scones sehen toll aus!

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s