Süsse Kindheitsträume oder: Sahne-Milchreis mit Dulce De Leche

Ich hab da einen Tick. Einen, den ich mir versuche abzugewöhnen.

Wenn Essen mich so richtig glücklich macht, dann sieht man das. Man hört es vor allem auch. Ich schließe meine Augen und ohne das es mir bewußt ist verlässt das erste, leise, schüchterne *hmmmmm* meinen Mund. Dann nehme ich den zweiten Bissen und die Schüchternheit verschwindet. Das *hmmmm* wird lauter und deutlich.

Sowas passiert mir, wenn mich der Koch es schafft, mir ein bißchen Paradies auf den Teller zu holen. Wenn das Essen Erinnerungen weckt oder Träume aufleben lässt. Dann bin ich immer und sofort auch ein kleines bißchen verliebt.

dsc_9336-003

Dank Annis Blogevent habe ich mich im übrigen sehr schnell und nachhaltig in Dulce De Leche verliebt. Cremige, karamellige Milch – pur gelöffelt, im Kuchen, aufs Brot, im Kaffee, im Joghurt – und vor allem, vor allem und zu aller erst im Milchreis.

Sahne-Milchreis mit Dulce De Leche

Sahne-Milchreis mit Dulce De Leche

Süsse Kindheitsträume für 3 Personen

  • 1 TL Butter
  • 125 g Milchreis
  • 200 ml Sahne
  • 300 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • etwas Mark einer Vanilleschote (etwa 1/4 Schote oder weniger)
  • 1 Prise Salz
  • Dulce de Leche so viel man mag

Die Butter auf kleiner Flamme schmelzen. Den Reis darin andünsten. Dann Zucker, Sahne und Milch sowie Salz und ausgekratzte Vanillemark dazu geben.

Aufkochen lassen und dann auf kleiner Flamme im geschlossenen Topf 30 – 40 Minuten garen. Immer wieder umrühren, damit sich nichts ansetzt. Ggfs. mehr Milch dazugeben.

In kleine Schüssel füllen und etwas Dulce De Leche so einrühren, dass es sich nicht vollständig auflöst sondern als kleine Karamellseen erhalten bleibt.

Advertisements

6 Antworten zu “Süsse Kindheitsträume oder: Sahne-Milchreis mit Dulce De Leche

  1. Pingback: Dulce de Leche Blogevent {Zusammenfassung} | Liebe geht durch den Magen·

  2. Was heißt hier NUR Milchreis? Der sieht so lecker aus, dass ich ihn am besten gleich ausprobieren möchte. Ich ♥ Milchreise und Dulce de Leche; zusammen kann das also einfach nur lecker schmecken! ;-)
    Und du schriebst etwas von Kuchen; es kommt also noch ein Beitrag? Ich bin gespannt!

    Liebe Grüße,
    Anni

    • DANKE!

      ja, ich arbeite noch an einem Kuchen. habe schon zwei mal getestet, muß aber noch das Rezept ein bißchen verändern. Mal schauen, ob das so klappt, wie ich es mir vorstelle. :-)

  3. ‚Tschuldigung.
    Aber ich werde bekloppt.
    Was ein himmlisches Rezept mit einem himmlischen Photo.
    Und wie du habe ich mich – dank Anni – unsterblich in Dulche de Leche verliebt!
    Wenn es mal wieder Milchreis bei uns gibt, werde ich das mal ausprobieren!

    • Dankeschön. so viel Lob *rot werd*

      und ja, Dulce de Leche hat die Dulce de Leche-Wochen wahrlich verdient. Es sollte viel öfter Dulce de Leche-Woche sein ;-)

      Und: ich warte ja noch ganz gespannt drauf, was Du daraus machst….

      • Ich warte auch noch darauf, was ich mache.
        Das Rezept ist in meinem Kopf, aber ich hatte noch keine Zeit es da raus zu befördern.
        Ich hoffe, dass ich es am Wochenende schaffe!
        Vorerst löffele ich noch ein bisschen von der Herrlichkeit und lasse mich inspirieren.

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s