Post-Its für die Liebe: Black Pepper Lemon Mix

Wie viele Kochbücher stehen eigentlich bei Euch im Schrank?

Bei mir sind es viele, aber auf keinen Fall zu viele. Schließlich vergebe ich meine (Kochbuch-)Liebe zwar fast bedingungslos aber nicht unbedacht. Daher finden sich in meinem räumlich stark begrenzten Kochbuchregal idealerweise nur solche Bücher Platz, in die ich ernsthaft und unwiderruflich verliebt bin. Solche, deren Seiten von gefühlten 10.390 Post-Its geziert werden – ein ganz besonderer Ausdruck von noch besondererer Kochbuch-Liebe.

Und wenn die Liebe groß ist, werden die 10.390 Post-Its auch nach und nach abgearbeitet. Das sieht man hier (trockeness Tomatenpesto) oder hier (Sesam-Orangen-Mix) und auch hier:

Pfeffer, Zitrone, Minze

Black Pepper Lemon Mix

aus dem Kochbuch von GU: Kräuter & Gewürze – Das Kochbuch

  • 1 kleine Hand voll getrocknete Minze (ganze Blätter)
  • 3 EL getrocknete Knoblauchflakes
  • 2 EL gemahlene, getrocknete Zitronenschale
  • 6 EL schwarzer Pfeffer

Selbstgemachte Gewürze: Black Pepper Lemon Mix

Zuerst die Minze zwischen den Fingern zerreiben und die Stiele entfernen. Von der verbleibenden Minze 2 EL abmessen. Die Knoblauchflakes im Mixer oder Mörser fein mahlen und ebenfalls 2 EL abmessen. Beides zusammen mit der Zitronenschale und dem Pfeffer mahlen.

Im Kochbuch heißt es

Pfeffer und Knoblauch bringen hier Schärfe – aufgefrischt durch Minze und Zitrone. Passt zu gegrilltem Fisch, Steaks oder Quarkkartoffeln.

 

Advertisements

4 Antworten zu “Post-Its für die Liebe: Black Pepper Lemon Mix

    • hahaha… Gedankenübertragung. Ich hab auch heut morgen in der Küche gestanden und gezählt. 51. Darunter allerdings auch ein paar, die ich nie anschaue…

      und dann aber auch so Schätze wie „Bei Liebeskummer Apfelmus“ von Janosch. Daraus müsste ich mal kochen. :)

  1. Ich sehe das genauso wie du! Der Kochbuch-Markt ist derart übersättigt, da kommen mir nur die wahren Perlen ins Haus! Sind trotzdem mittlerweile so gegen 40 Stück :)

    Die Post-Its kleben bei mir auch überall, trotzdem koche ich lustigerweise fast nie etwas nach. Meist ertappe ich mich bloss, wie ich stundenlang in einem Buch stöbere… für mich fast wie das Blättern in einem Reiseprospekt ;)

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s