Sind wir nicht alle ein bißchen Star? – Zweierlei Mini-Gugl

Als ich klein war, war ich Fan von David Hasselhoff. Ja, ich weiß, The Hoff taugt heute nicht mehr als Idol, aber früher stand ich eben auf Baywatch, Knightrider und Hinterm Mond gleich links… und so richtig toll fand ich „I’ve been looking for freedom“ .

Das hat sich bei mir allerdings immer ein wenig wie „Eif bin luuuking for freedon. Eif bin luuuking sooooohoooo loooong…“ angehört und wurde mit Sicherheit auch stets etwas schief  *äääh* intoniert. Aber mit Hilfe der Zauberkugel hätte es bestimmt für Marijke Amados Mini-Playback-Show gereicht. Schließlich steckt in jeder 9-Jährigen ein großer kleiner Star.

Genau wie in dieser Mini-Gugl-Show: Kleine Hüpfer, die mit einem Haps im Mund verschwunden sind. Hallo. Aber Hallo.

Mini Gugl-Hupf

Zweierlei Mini-Gugl

  • mit karamellisierten Haselnüssen und Dulce de Leche
  • mit Rharbarber und weißer Schokolade

insgesamt 70 Stück, d.h. 35 Gugl-Hüpfer jeder Sorte

für den Grundteig

  • 2 Eier (Größe L, insg. ca. 125 g)
  • 225 g Mehl (Type 550)
  • 25 g Speisestärke
  • 3 g Backpulver
  • 125 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 250 ml Milch (3,5 % Fett)
  • 1/2 Vanilleschote oder 1 EL Vanille-Extrakt

Variante 1

  • 60 g karamellisierte Haselnüsse
  • 100 g Dulce de Leche

Variante 2

  • 65 g Rharbarber
  • 50 g weiße Schokolade

 

  • Mini-Gugl-Form(en)

Zunächst die Butter auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren bräunen. Zur Seite nehmen, den Zucker einrühren und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die trockenen Zutaten (Mehl, Speisestärke, Backpulver, Salz) miteinander mischen. Die feuchten Zutaten (Eier, Milch und Mark der Vanilleschote bzw. Vanilleextrakt) ebenfalls miteinander verrühren. Nach und nach die gebräunte Butter zugeben. Dann die trockenen Zutaten portionsweise unterrühren.

Den Ofen auf 200 ° C vorheizen.

Den Teig in 2 Portionen zu jeweils ca. 390 g teilen.

Für die erste Variante: Die karamellisierten Haselnüsse grob hacken und unter den Teig heben. Die Dulce de Leche mit ein paar Tropfen Wasser glatt rühren und dann vorsichtig mit einer Gabel so in den Teig einrühren, dass sie sich nicht vermischt sondern den Teig in Streifen durchzieht. Den Teig dann schnell weiterverarbeiten, damit er marmoriert bleibt.

Die Gugl-Formen mit Butter auspinseln. Mit einem Teelöffel den Teig in die Gugl-Form geben.

Im vorgeheizten Backofen für 20 Minuten backen. Auf ein Brett stürzen und (am besten über Nacht) vollkommen auskühlen lassen.

Während die ersten Guglhüpfer im Ofen sind, für die zweite Variante: Den Rhabarber waschen und die Enden abschneiden. Dann in feine Würfel schneiden. Die Schokolade grob hacken – hierbei nicht zu fein werden, sonst schmilzt sie im Ofen komplett – und das wäre ja schade. Beides unter den Teig heben.

Die Gugl-Formen wieder mit Buttter auspinseln und ebenfalls 20 Minuten bei 200 ° C backen, stürzen und (am besten über Nacht) vollkommen auskühlen lassen.

 

Tschüss. Tschau. Dann bis nächstes Mal… :-)

Advertisements

4 Antworten zu “Sind wir nicht alle ein bißchen Star? – Zweierlei Mini-Gugl

  1. Liebe Natalie, ich weiss gar nicht welche Version ich zuerst probieren möchte :) Hört sich unglaublich lecker an!

    einen schönen Sonntag dir noch, lieber Gruss, Marco

    • Hi Marco,

      Dankeschön! Da mußt Du wohl einfach beide auf einmal probieren?

      Dir auch einen tollen Sonntag. hier regnet’s Bindfaden

      Liebe Grüße,
      Natalie

  2. Wo ich die so sehe, fällt mir ein ich habe im Keller noch unbenutzte Miniguglförmchen stehen. Womit ich die wohl einweihe? Natürlich mit diesen Dulce de Leche Küchlein! ;-)

    Liebe Grüße,
    Anni

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s