50er-Jahre-Klassiker. Kindheitserinnerung. Sommerglück: Toast Hawaii mit Ziegenkäse, Wildpfirsich und Parmaschinken

Große Gourmets können sich darüber streiten, ob man Toast Hawaii nun mit Ananas oder Pfirsich zubereitet. Egal wie, für mich lässt er die schönsten Erinnerungen an eine glückliche Kindheit aufkommen. Und da Glück so einfach ist und keine großen Worte braucht, streite ich nicht über Ananas oder Pfirsich, sondern springe ohne weitere große Vorrede zu meinem kleinem Glück auf dem Teller – das dann sowieso ganz anders daher kommt als Clemens Wilmenrods ursprüngliche Erfindung.

Toast Hawaii mit Ziegenkäse, Wildpfirsich und Parmaschinken

Toast Hawaii mit Ziegenkäse und Parmaschinken

für 2 Personen

  • 4 Scheiben Toastbroat
  • 50 g Ziegenkäse
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • 1 Wildpfirsich
  • Parmesan
  • etwas Honig (bei mir: spanischer Waldhonig)
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Den Ofen auf 180 ° vorheizen und das Toastbrot toasten.

Den Pfirsich waschen und in dünne Scheiben schneiden. Vom Parmesan ebenfalls einige dünne Scheiben abschneiden.

Die Toastscheiben mit dem Ziegenkäse bestreichen und auf jede eine Scheibe Parmaschinken legen. Dann Pfirsich und Parmesan darauf verteilen. Etwas Honig darüber träufeln und mit etwas schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Nach Geschmack noch etwas mehr Parmesan darüber reiben.

Für 5 – 8 Minuten im Ofen überbacken.

2 Antworten zu “50er-Jahre-Klassiker. Kindheitserinnerung. Sommerglück: Toast Hawaii mit Ziegenkäse, Wildpfirsich und Parmaschinken

  1. Hm, Toast Hawaii – fand ich als Kind klasse. Heute tendiere ich dazu, Restaurationen zu verlassen, die sowas noch auf der Speisekarte haben. Auf Billigschinken, Dosenananas und Billig- oder gar Analogkäse kann ich gerne verzichten.

    Aber in deiner Version würde ich dem Hawaii-Toast glatt nochmal eine Chance geben ;-)

    • da kann ich Dir nur zustimmen. die Variante „alles aus der Konserve“ mag ich auch nicht in der Nähe meines Tellers wissen. Aber wenn man die Zutaten qualitativ gut wählt, bleibt es für mich absolutes comfort food :)

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s