Die andere Geschichte zum Valentinstag: Tortilla mit Kräutersaitling und Salbei [und: eine kleine Bitte]

Herzen fallen in allen Größen von Himmel. Gefühle entflammen. Und es scheint mehr Liebe in der Luft als zu Weihnachten. Klar – der Valentinstag steht vor der Tür. Zeit für die großen und kleinen Liebesgeschichten.

Meine hier ist etwas anders. Es ist mehr so eine trotzige „aber-ich-will-Dich-doch-lieben“-Liebesgeschichte. Also so eine mit dem unausgesprochenem „so richtig/immer funktioniert es nicht“ in der Luft. Zum Glück geht’s heute nur um Pilze. 

Etwa alle zwei Monate, wenn ich vor den hübschen Männlein stehe, denke ich: „Ihr seht so toll aus, alle schwärmen von Euch – ich probiers noch mal“. Nicht immer habe ich Glück (wie z.B. mit den Apfel-Pfifferlings-Ragout). Manchmal gehts auch schief – zuletzt mit einem Maroni-Steinpilz-Gemüse. Da stand ich dann nach dem zweiten, dritten Bissen da, mein inneres Kind stampfte zornig auf und warf sich trotzig auf den Boden : „Aber ich will doch!“ – also Pilze lieben.

Da der Valentinstag vor der Tür steht, haben die Pilze und ich uns zusammengerissen. Ich dachte „Lasst es uns nochmal miteinander versuchen.“ Eigentlich müsste ich sagen, der Pilz und ich. Denn dieser eine Pilz, der schaffte es dann doch sich ganz charmant erst auf meinem Gaumen zu vergnügen und dann mein Herz zu erobern.

Tortilla mit Kräutersaitling und Salbei

Tortilla mit Kräutersaitling und Salbei

verliebtes Pilz-Frühstück für Valentina & Valentino

  • 2 Eier
  • 15 g Parmesan
  • 30 ml Mineralwasser, mit Kohlensäure
  • 3 Blatt Salbei
  • 1 Kräutersaitling
  • 1/4 rote Zwiebel
  • Knoblauchöl zum Anbraten

Ofen auf 150° C vorheizen.

Den Parmesan reiben. Salbei grob hacken und mit Eiern, Mineralwasser und Parmesan verquirlen. Salzen und pfeffern. Eine Pfanne aufsetzen und etwas Knoblauchöl darin erhitzen. Die Zwiebel in Streifen, den Kräutersaitling putzen und in Scheiben schneiden. Beides in die Pfanne geben und kurz anbraten.

Kräutersaitling mit roten Zwiebeln

Die Eimasse auf den Pilz gießen und die Pfanne in den Ofen stellen. Meine schmiedeeiserne Pfanne hält ziemlich viel aus. Bei normalen Pfannen, die empfindlichen Griffe aus Plastik oder Holz ggfs. mit Alufolie schützen. Tortilla für ca. 15 Minuten bei 150° C backen bis das Ei gestockt ist. Etwas abkühlen lassen und dann vorsichtig mit einem Messer zunächst den Rand lösen und schließlich die Tortilla aus der Pfanne heben.

Wenn der liebste Lieblingsmensch inzwischen wach ist, am besten frisch aus dem Ofen genießen. Wer eine schmiedeeiserne Pfanne hat und wagemutig genug ist, kann die mit 1 Gabel [HEY! das hier ist immerhin ein vorgezogener Valentinstags-Post] mit ins Bett nehmen [Achtung! heiß!], um dort zusammen zu frühstücken.

PilztortillaNoch mehr Tortilla gibt’s hier

PS – hier noch eine kleine Bitte in eigener Sache:

Würde ich für den Valentinstag backen, würde ich meinen Johannisbeer-Baiser-Kuchen backen. Weil er so richtig schnell und mit wenig Arbeit fertig ist. Und einem so Zeit für das Wesentliche lässt – nämlich mit lieben Menschen Zeit beim Geniessen zu verbringen. Und mit Eurer Hilfe könnte mich dieser Kuchen auch noch zu Mr. Ingwer (a.k.a. Alfons Schuhbeck) schicken. Falls Ihr mir heute 5 Minuten Eurer Zeit, Eure stimmt und – ganz wichtig – einen Kommentar schenkt.

Ich nehme mit dem Kuchen an einem Gewinnspiel teil. Dabei zählt es möglichst viele Kommentare zu erhalten. Viele liebe Menschen haben schon abgestimmt [ganz herzlichen Dank dafür!). Bis morgen läuft die Frist und ich würde mich über ein paar weitere Kommentare freuen. Hüpft doch schnell rüber [Link]. Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr noch einen Kommentar für mich hinterlässt.

6 Antworten zu “Die andere Geschichte zum Valentinstag: Tortilla mit Kräutersaitling und Salbei [und: eine kleine Bitte]

  1. Fein, dass es geklappt hat mit dir und dem Kräuersaitling :-) Das erinnert mich daran, dass diese Pilze auch schon lange mal ausprobieren will. Aber sicher eher als Abendessen, denn morgens bin ich dazu sicher nicht in der Lage ;-)

    Für deinen leckeren Johannisbeer-Baiser-Kuchen habe ich natürlich auch gestimmt :-)

    Liebe Grüße
    Jana

    • Du musst das einfach outsourcen: Du bleibst im Bett und stehst auf, wenn das Frühstück fertig ist :-)

      dankeschön fürs abstimmen.

      Liebe Grüße und einen tollen Wochenstart,
      Natalie

  2. In dieses Gericht habe ich mich nun aber auch verliebt!
    Sie sind auch so formschön, diese Kräutersaitlinge, oder..?
    Das werde ich ausprobieren, danke für die Anregung!
    Liebe Grüße
    Cheriechen

    • ich finde auch, sie sind wirklich die Form-Schönsten unter den Pilzen.

      hoffe es schmeckt Dir so gut wie mir!

      liebe Grüße und einen schönen Sonntag Abend,
      Natalie

Setz dem Artikel ein Sahnehäubchen auf!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s